Aktuelles

27.01.2020

Geschafft

Wir sind gewachsen. Wir sind umgezogen. Mehr als das.

Über 12 Jahre gewachsen, gewachsen, gewachsen. Unser erstes Domizil wurde kleiner und kleiner. Also dachten wir an die nächsten 12 Jahre. Wir haben gesucht, gefunden, kalkuliert, geplant, überwacht, neu kalkuliert, feiner geplant …

Jetzt haben wir: neue Adresse, neue Räume, intelligent eingerichtet - mehr Freiraum für die Menschen, mehr Lagerraum für die Waren - mehr Breite, mehr Tiefe im Bestand. Mehr Lust.

Und: wir haben den Umzug geschafft ohne große Reibungsverluste.

In unserem Leitbild sagen wir hinsichtlich unserer Kernkompetenzen: Wir können das. Ab heute gilt auch: Wir können Wachstum - und Umzug.

Geschafft.

Wir selber sind - wenn überhaupt - erst nach der Einzugsparty geschafft.


Von links nach rechts: Bertram Muffert (s. Mann, Moers), Erik Rannow, Peter Wegemer, Britta Tiemann, Claudine Weissenborn (s. Sicherheitsnadeln, Dank), Doris Muffert (s. Moers, Mann), Matthias Bleckmann mit Theo, Maren Strelow, Gérard Kersten (s. Berlin), vorn: Denitsa Tineva (aller guten Dinge sind drei). Nicht im Bild: die urlaubenden Mitarbeiter, die Sonne, die Wolken, der Regen vom 21. Juni. Überall im Bild: die Freude am Laufen.

27.01.2020

embemed läuft und läuft und läuft …

Wenn es läuft und dass es läuft und wie es läuft, all das macht uns bei embemed Freude, Freude am Laufen. Am 21. Juni ist am Morgen wieder mal alles zusammengelaufen, um zusammen zu laufen: in der HafenCity beim HSH Nordbank Run.

Dank Claudines Organisation lief alles perfekt - tausend Dank! Es gab sogar zu jedem Nummernlätzchen vier Sicherheitsnadeln. Wie marathonisch ausdauernd die Freude am Laufen und an embemed sein kann, hat Denitsa bewiesen. Als Initiatorin unseres ersten Laufs vor drei Jahren war sie jetzt wieder dabei, obschon sie nicht mehr bei embemed ist. Wenn’s läuft, dann läuft’s eben. Und wie jedes Jahr liefen alle für einen guten Zweck, die Unterstützung von „Kinder helfen Kindern“.


08.11.2018

Erfolg

embemed auf dem DGHO-Kongress 2018

Wir freuen uns über die vielen Interessentinnen aus Praxen und Kliniken, die unserer Einladung gefolgt sind. Sowohl zum Besuch des Kongresses. Wie auch zum Besuch unseres Messestandes - mit anschaulichen Sach- und Fachinformationen - sowie zum abendlichen Essen und Tanzen.

Wir freuen uns, dass wir die Gelegenheit nutzen konnten, alle unsere Außendienstler mal an einem Ort zu versammeln. Austausch. Zusammengehörigkeit.

Weitere Erfolge lassen wir an dieser Stelle unbehandelt.

Wir danken allen, die unseren Erfolg möglich gemacht haben, und wünschen, dass es auch ihnen Gewinn gebracht hat.


Das embemed-Team startet. Zweiter von vorn (das gilt als „vorneweg“): Matthias Bleckmann.

28.06.2018

HSH Nordbank Run 2018

Das Angenehme und das Nützliche

Dieses Jahr sind wir zum sechsten Mal beim HSH Run gestartet. Was ist da zu berichten außer, “The same procedure as every year!”? Doch, da war noch was. Wir haben uns schon zwei Tage vorher zum Vertriebsmeeting getroffen. Das ist ja immer auch ein Wiedersehen, viele Wiedersehen. Klar, dass hier - wie beim Lauf, wie bei embemed möglichst immer - Angenehmes und Nützliches zusammenkommen, eben die embemed-Art: wir waren sehr produktiv, sogar konstruktiv, und nicht nur bei der Pasta-Party wurde viel gelacht. Viel gegessen wurde auch, aber auch dafür (dagegen?) gab’s ja den Lauf.


11.04.2018

Wir stellen vor: Leo Guzmán Zevallos

Jugendliebe & Compliance

Leo ist Berliner und Jurist. Leo arbeitet bei uns - befristet - für unsere Compliance, also an den Verhaltens-Regeln unseres Unternehmens. Kurz: wie soll embemed mit ihren Mitarbeitern umgehen und wie sollen diese - als embemed - mit Dritten, z. B. Kunden, umgehen? Leo entscheidet nicht, aber er hat im Findungsprozess die Fäden in der Hand. Das heißt, wir vertrauen ihm. Übrigens: als Leo sein Studium in Greifswald und Münster (1. Staatsexamen) beendet hatte, wollte er unbedingt nach Hamburg, „... weil ich Hamburg seit ewiger Jugend liebe.“ Eine Basis für Treue?